Altach 1

Auch dieses Jahr wird unsere 1.Mannschaft antreten, um die Meisterschaft in der Landesliga nach Altach zu holen. Unser Aushängeschild wird in folgender Besetzung antreten:

- David Merta

- Sarah Kainz

- Fredy Welte


Herbstrunde Altach I

1. Runde: 28.09.2019: Altach I- Göfis I (a) 7:0
2. Runde: 03.10.2019: Altach I- Feldkirch II (h) 7:0
3. Runde: 08.10.2019: Altach I- Klaus I (a) 6:1
4. Runde: 17.10.2019: Altach I- Kennelbach III (h) 4:6
5. Runde: 22.10.2019: Altach I- Lustenau I (a) 7:0
6. Runde: 07.11.2019: Altach I- Feldkirch I (h) 7:0
7. Runde: 15.11.2019: Altach I- Bludenz I (a) 7:0
8. Runde: 22.11.2019: Altach I- Kennelbach II (a) 6:2
9. Runde: 28.11.2019: Altach I- Hörbranz I (h) 6:3
10. Runde: 3.12.2019: Altach I- Hörbranz II (a) 7:0
11. Runde: 12.12.2019: Altach I- Altach II (h) 7:0 (DFB VTTV)

10. Runde Altach I- Hörbranz II 7:0

In der letzten Begegnung der Hinrunde hielten sich Fredy, Wolfi und David gegen Hörbranz II schadlos. David überließ der Heimmannschaft gegen Tömel und Barton nicht einmal einen Satzgewinn. Wolfi musste nur gegen Glantschnig einen Durchgang abgeben und gewann das Duell gegen Tömel mit 3:0. Auch Fredy gestaltete seine beiden Partien souverän und siegte gegen Barton und Glantschnig jeweils mit 3:1. Da auch das Doppel von Wolfi und David gegen Barton/ Tömel mit 3:0 an die Altacher ging, war der 7:0 Pflichtsieg eingefahren. Gratulation! Welchen Rang wir nach der Herbstrunde belegen werden, haben wir allerding nicht mehr selbst in der Hand. Ob Platz eins oder zwei herausschaut, wird im Spitzenspiel zwischen Hörbranz I und Kennelbach II entschieden.

9. Runde Altach I- Hörbranz I 6:3

Die Begegnung begann mit der Partie von Fredy gegen Bozic, welche gleich einmal ein Leckerbissen werden sollte. Viele lange sehenswehrte Ballwechsel prägten die Partie. Der Altacher ging mit 2:1 in Sätzen in Führung, doch Bozic erzwang einen Entscheidungssatz. In diesem lag Fredy mit 7:3 in Front, ehe ein Time Out den Hörbranzer noch einmal heran brachte. Leider konnte der Altacher zwei Matchbälle nicht nutzen, wodurch der Sieg in der Verlängerung an die Gäste ging. Schade. Eine klare Angelegenheit war hingegen das Spiel von David gegen Ender. Durch einen 3:0 Erfolg glich der Alacher aus. Anschließend hielt Wolfi gegen Wautsche vor allem in den ersten beiden Durchgängen das Match offen. Danach setzte der Hörbranzer seinen Noppenbeläg immer mehr gezielter ein und gewann mit  3:1. Nun folgte das Doppel, welches bereits richtungsweisend war. In der Partie von Wolfi und David gegen Bozic/Wautsche führten die Altacher bereits mit 2:0 und 8:5, ehe es doch noch spannend wurde. Sie verloren den dritten Durchgang und machten sich das Leben durch ein Konzentrationsloch selbst schwer. Trotzdem fingen sie sich im vierten Satz wieder, knüpften an die tollen Leistungen der ersten beiden Sätze an und gewannen mit 3:1. Bravo. Das Match von David gegen Bozic war besonders im ersten Umlauf eine knappe Angelegenheit. Doch mit Fortdauer des Spiels steigerte sich der Altacher und gewann mit 3:0. Fredy hatte gegen Wautsche nicht wirklich eine Chance. Er kam mit dem variantenreichen Noppenspiel des Gastspielers nicht zurecht und musste mit 0:3 die Segel streichen. Nun brachte uns Wolfi mit einem 3:1 Erfolg gegen Ender erstmals mit 4:3 in Führung, wobei die einzelnen Sätze teilweise sehr knapp waren. Im Spiel der beiden Einser präsentierte sich David gegen Wautsche von seiner besten Seite. Durch seine derzeitige Topform gewann er mit 3:1 und brachte uns mit 5:3 in Front- das Unentschieden war bereits sicher. Doch Wolfi setzte noch einen drauf. Mit einer guten Mischung aus Block- und Angriffsschlägen, brachte er Bozic zur Verzweiflung und siegte mit 3:1. Der vielumjubelte 6:3 Triumph war perfekt.

8. Runde Altach I- Kennelbach II 6:2

Bericht folgt...

7. Runde Altach I- Bludenz I 7:0

Auch gegen den Tabellenletzten zeigten sich David, Wolfi und Fredy in bester Laune. Sie ließen auswärts nichts anbrennen, gaben nur zwei einzelne Sätze ab und durften sich über den nächsten Kantersieg freuen. In den nächsten beiden Runden gegen Kennelbach und Hörbranz stehen jedoch zwei richtungsweisende Partien an. Sie werden zeigen, welchen Platz wir nach der Herbstrunde einnehmen können. Dabei hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung.

6. Runde Altach I- Feldkirch I 7:0

Das Spiel gegen Feldkirch war nach gut einer Stunde bereits wieder vorbei. Die Gäste aus Feldkich in Person von Schallegger, Sugg und Matlaszkovszky hatten nicht viel entgegenzusetzen. Lediglich Schallegger konnte zwei Satzgewinne gegen die Altacher verbuchen, da Fredy, Wolfi und David mehr als souverän agierten. Insgesamt eine sehr klare Angelegenheit.

5. Runde Altach I- Lustenau I 7:0

Wolfi, David und Fredy machten gegen Lustenau kurzen Prozess. Nach einer guten Stunde war die Begegnung auch schon wieder vorbei, da die Altacher den Gastgebern Adlboller, Sallamaci und Deflorian insgesamt lediglich zwei Sätze überließen. Der Kantersieg war perfekt.

4. Runde Altach I- Kennelbach III 4:6

David zeigte an diesem Tag eine bärenstarke Leistung. Er konnte alle drei Partien gewinnen. Vor allem im Spiel gegen den Legionär Weinstein zeigte er sich von seiner besten Seite und gewann mit 3:2. In den Matches gegen Jäger und Rist hatten die Kennelbacher wenig entgegen zu setzten, David siegte souverän. Fredy könnte die Pflichtpartie gegen Rist gewinnen und auch in den Einzeln gegen Weinstein und Jäger hatte er durchaus seine Chancen, konnte diese trotz starker Vorstellung leider nicht nutzen und verlor. Sarah erwischte leider einen rabenschwarzen Tag und konnte keine Begegnungen für sich entscheiden. Sogar gegen Rist musste sie sich zum ersten Mal im fünften Satz knapp beugen. Da auch das Doppel an die Kennelbacher ging, mussten wir die erste bittere Saisonniederlage einstecken.

3. Runde Altach I- Klaus I 6:1

Wolfi begann mit einem klaren Sieg gegen Kupecek und siegte mit 3:0. Da hatte David gegen Zacharia Ph. schon mehr zu kämpfen, als ihm lieb war. Vorentscheidend sicherlich Satz drei, welcher beim Stand von 1:1 knapp an den Altacher ging. Schlussendlich gewann er mit 3:1. In der nächsten Einzelpartie musste Fredy leider die Segel streichen. Gegen Witting, der aus allen Lagen traf, musste er eine 1:3 Niederlage einstecken, wobei er auch zu passiv agierte. Das Doppel von David und Wolfi gegen Witting/ Zacharia dominierten die Altacher. Beim 3:1 Erfolg leisteten sich die beiden nur in Satz drei eine kleine Verschnaufpause und siegten im Endeffekt ungefährdet. In der letzten Einzelrunde spielte Wolfi gegen Witting in den ersten beiden Durchgängen groß auf. Lediglich zwei Punkte überließ er dem Klauer. Nach verlorenem dritten Abschnitt fand er in Satz vier wieder zu seiner Stärke zurück und gewann mit 3:1. David wies Kupecek mit 3:0 in die Schranken und Fredy?. Er musste gegen Zacharia über die volle Distanz gehen. Das Spiel wog ständig in und her. Schlussendlich konnte Fredy durch seine Angriffsschläge das Match in Satz 5 bestimmen und feierte einen 3:2 Erfolg, wodurch wir mit 6:1 siegten.

2. Runde Altach I- Feldkirch II 7:0

Wolfi, Fredy und David waren gegen die zweite Mannschaft aus Feldkich (Heintz, Schuf, Göbel) klar überlegen und feierten einen Start- und Zielsieg. Lediglich zwei Satzgewinne überließen die drei den Gästen und so war nach gut einer Stunde der deutliche Erfolg eingefahren. Die Jungs ließen dabei nichts anbrennen!

1. Runde Altach I- Göfis I 7:0

David, Wolfi und Sarah fuhren am Samstag zum Auswärtsspiel nach Göfis. Die Heimmannschaft kam mit der stärksten Besetzung in die Halle ;). Gespickt mit viel Routine trat das Altherren- und Damenteam gegen uns an. Wir trotzden jedoch der spielerisch hohen Qualität der Heimmannschaft und hinterließen keine Gastgeschenke. Ohne Satzverlust wiesen wir die Göfner in die Schranken und feierten einen klaren Sieg. Die gesetzten Spieler hatten wohl zu viel Respekt und Angst vor uns. Haaahaaa ;;;)))